IQ Solutions GmbH 069 – 857 000 00 - The digital IT people.
069 – 857 000 00
30. Oktober 2020

IT-Sicherheit: Die russische Schadsoftware Emotet greift weiter an

© Pixabay 2170630

Millionen Versionen von Schadsoftware-Programmen bedrohen Privathaushalte, Behörden und Unternehmen. Ein Programm, das besonders hartnäckig auf Zerstörung aus ist, ist Emotet. Eine Sicherheitsfirma entdeckte den Trojaner mit russischem Ursprung bereits 2014. Seitdem sorgt der für beachtliche Schäden rund um den (virtuellen) Globus.

Hinterhältig und perfide: So geht die Software vor
Die Malware verteilt sich vorwiegend über PDF-Dokumente und Apple-Scam. Dabei geht sie sehr perfide und hinterhältig vor: Der Betroffene erhält zunächst eine Mail mit einem bekannten Absender. Sobald der Adressat die angehängte Datei anklickt – ist die Unheilskette in Gang gesetzt. Der so genannte „Man in the Browser“ setzt sich im Browser fest und dupliziert die eingegebenen Daten, vor allem wichtige Passwörter. So gelingt es der Software schlussendlich, sich den Zugang zu allen vorhandenen Informationen zu verschaffen.

Opfer aus allen Bereichen
Wo es sich für die Entwickler der Software zunächst vorrangig um den internationalen Klau von Bankdaten drehte, hat man es nun auch staatliche Einrichtungen und Unternehmen abgesehen. Opfer wurden bereits das Berliner Kammergericht, die Humboldt Universität, die Studienstiftung des deutschen Volks und der Fahrdienst des Bundestags.

Staat und Polizei nahezu machtlos
Ein Bericht des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) in einem entsprechenden Artikel zitiert, zeigt, dass der Trojaner immer noch im Umlauf ist. Er wird als besonders gefährlich eingestuft. Leider hat man ihm derzeit recht wenig entgegenzusetzen, da Staat und Polizei aufgrund rechtlicher Vorgaben nicht so aktiv werden können, wie sie gerne möchten. So bleibt den potentiell Betroffenen nichts anderes übrig, als sicherheitstechnisch aufzurüsten und den E-Mail Verkehr zu verschlüsseln.

IQ Solutions ist Ihr Partner in Sachen Sicherheit
Wer sich in diesem Bereich nicht wirklich auskennt bzw. Hilfe braucht, der kann auf einen IT-Dienstleister setzen. IQ Solutions beispielsweise bietet in diesem Bereich verschiedenste Angebote zur Sicherung der eigenen Daten an. Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz und das möchte man auch nicht versprechen. Allerdings sorgen aktiv gemanagte Security Lösungen dafür, dass immer die aktuellsten Sicherheitsupdates der Hersteller auf den eigenen Systemen installiert sind. Lösungen wie IQautomate überwachen außerdem parallel und sichern die Daten damit zusätzlich.

Gefällt Ihnen unsere Webseite? Besuchen Sie uns - wir freuen uns!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl 41

Bisher keine Bewertungen vorhanden.

Ausgewählte Kunden

Unsere Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt. Als inhabergeführtes Unternehmen denken wir langfristig und streben stabile und langjährige Kundenbeziehungen an.

KFP Gruppe

Simon & Partner

Merget + Partner

Die Office Profis

Eurogarant

Zahn & Zahn